TCG Opal Toolbox / SDK

100% Sicherheit. 0% Stress.
Nutzen Sie Transcends TCG Opal Toolbox & SDK für die einfache Verwaltung von verschlüsselten SSDs.

Transcend bietet TCG Opal SDK an, ein entwicklerfreundliches Software Developement-Kit, mit dem Unternehmen ihre TCG Opal 2.0- und 256-Bit AES-konformen SSDs auf Softwareebene verwalten können, wobei die einfache Verwaltung mit einer sicheren Hardwareverschlüsselung in Einklang gebracht wird, die nahezu unmöglich zu umgehen ist. Das TCG Opal SDK unterstützt die Betriebssysteme Windows und Linux und eignet sich ideal für die Implementierung in Unternehmen und Branchen, in denen die Datensicherheit von zentraler Bedeutung ist. Kunden, die in der Finanz- und Spielindustrie, in Cloud-Rechenzentren, in Überwachungs- und Regierungsbehörden tätig sind, können so problemlos eine sicherere Speicherlösung auf ihrer ursprünglichen Datensicherheitsarchitektur aufbauen.

Transcend bietet darüber hinaus die TCG Opal Toolbox an. Diese vielseitige Verwaltungssoftware verfügt über eine einfache und intuitive Schnittstelle, die eine mühelose Verwaltung von Self-Encrypting Devices (SEDs) ermöglicht, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen. Die Software umfasst wichtige Dienstprogramme wie das Erhalten des SSD-Verschlüsselungsstatus, das Festlegen von Passwörtern, das Definieren von Sperrbereichen, die Pre-Boot-Authentifizierung und Rückholfunktionen.

Passwort festlegen

Benutzer können ein Passwort festlegen, um den Zugriff auf das Laufwerk zu kontrollieren. Wenn die Speicherorte der Laufwerke passwortgeschützt sind, erhalten nur Benutzer mit dem richtigen Kennwort die Zugangsberechtigung.

Sperrbereich definieren

Der Gerätemanager kann einen logischen Blockadressbereich (LBA-Bereich) erstellen und für jeden bestimmten Bereich unterschiedliche Berechtigungen zuweisen. Nur Benutzer mit dem richtigen Authentifizierungsschlüssel dürfen dann zugelassene Aktionen durchführen.

Pre-Boot-Authentifizierung

Wenn der Benutzer das Gerät startet, führt der Shadow-MBR eine Pre-Boot-Identifikation durch. Wenn der Benutzer freigegeben wird, beginnt der normale Bootvorgang und es werden Verbindungen zu den Geräten hergestellt.

Rückholfunktion

Benutzer können die Standardeinstellungen des Speichergeräts wiederherstellen, indem sie einen eindeutigen PSID- (Physical Secure ID) Satz eingeben. Diese Funktion ermöglicht die sichere und dauerhafte Löschung aller sensiblen oder vertraulichen Daten.

Empfohlene Produkte

Für ausgewählte Produkte bietet Transcend Individualisierungsmöglichkeiten an. Bitte kontaktieren Sie uns für ausführliche Informationen.

Sie haben bereits Cookies akzeptiert, können Ihre Zustimmung dazu jedoch jederzeit widerrufen. Weitere Details dazu erhalten Sie in der Cookie-Erklärung. Einstellungen anpassen

Sie haben bereits Cookies abgelehnt, können Ihre Zustimmung dazu jedoch jederzeit erteilen. Weitere Details dazu erhalten Sie in der Cookie-Erklärung. Einstellungen anpassen